Nebenjob von Zuhause im Internet - Passiver Nebenverdienst

Normalerweise helfe ich Menschen dabei ihr eigenes Onlinebusiness aufzubauen, um damit finanziell frei zu werden. Falls du jedoch zunächst nur einen passiven Nebenverdienst im Internet erzielen möchtest, bei dem du von Zuhause aus im Nebenjob tätig werden kannst, dann habe ich hier einige interessante Tipps für dich. In diesem Artikel erkläre ich dir, wie du nebenbei ca. 200-500€ im Internet verdienen kannst. Falls du jedoch mehr Geld im Internet verdienen möchtest, empfehle ich dir meine weiteren Blogartikel oder meine Präsentation (klicke dazu unten auf den Link).

Möglichkeiten für einen Nebenjob im Internet

Nebenjob im Internet - Zuhause am Tisch arbeitenDas Internet bietet mittlerweile sehr viele Chancen und Einstiegsmöglichkeiten, um sein Einkommen aufzubessern oder sogar um finanziell frei zu werden. Da du dich ausschließlich mit Methoden beschäftigen möchtest, die dir ca. 500€ im Monat einbringen, möchte ich dir gleich gerne die ideale Vorgehensweise erklären. Das sage ich dir auch aus gutem Grund, denn es gibt Strategien, die sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und du daher sehr lange benötigst um einen passiven Nebenverdienst aufzubauen.

Alte Dinge & Klamotten verkaufen

Ich bin mir sicher, dass sich in deinen eigenen vier Wänden Gegenstände befinden, die du nicht mehr benötigst oder vielleicht Klamotten, die dir zu klein sind. Um dein Einkommen aufzubessern, kannst du deine alten Gegenstände auf Auktionsplattformen wie beispielsweise Ebay einstellen und so je nach Menge der zu verkaufenden Gegenstände bereits 500€ im Monat nebenbei verdienen. Vorsicht ist allerdings geboten, wenn du das ganze im gewerblichen Stil betreibst, das heißt, gezielt Ware einkaufst, um sie haufenweise bei Ebay zu verkaufen.

In diesem Fall handelst du gewerblich und bist dazu verpflichtet ein Gewerbe anzumelden und Einnahmen zu versteuern. Wenn du Angestellter bist, werden steuerliche Freibeträge dir keinen Vorteil verschaffen, da sie sich auf dein gesamtes Einkommen (privat und gewerblich) beziehen. Falls du im Zweifelsfall einen guten Rat brauchst, hilft dir dabei ein Steuerberater.

Nebenberuflich Dienstleistungen erbringen

Neben Produkten, kannst du natürlich auch mit Dienstleistungen einen Nebenjob im Internet betreiben. Portale wie "MachDuDas.de" sind dafür bestens geeignet und das Prinzip ist sehr simpel und zeitgleich total genial. Menschen benötigen beispielsweise einen Hobby-Handwerker, der ihnen einen Schrank zusammenbaut und inserieren diesen Job auf Portalen, wie das eben genannte. Nun können sich Hobby-Handwerker bei dem jeweiligen Auftraggeber melden und im besten Fall den Job übernehmen.

Teilweise kannst du hierbei mehrere hundert Euro mit einem einzigen Auftrag verdienen. Das ist ebenfalls eine sehr gute Möglichkeit für einen Nebenjob im Internet. Auch hier solltest du im Bezug auf den gewerblichen Aspekt aufpassen und im Zweifelsfall mit einem Steuerberater sprechen.

Produkte empfehlen und Provisionen verdienen

Eine weitere lukrative Möglichkeit für einen Nebenjob im Internet, ist das Empfehlen von anderen Produkten. So gut wie jeder kennt es, du warst shoppen und trägst beim nächsten Treffen mit deinen Freunden eines deiner neuen Shirts, plötzlich fragt dich einer deiner Freunde woher du es hast und wie die Qualität ist. Wenn du von dem Produkt überzeugt bist, dann empfiehlst du deinem Freund den Laden, in dem du das Shirt gekauft hast. Mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit wird dein Freund in den Laden gehen und dieses Shirt kaufen, allerdings verdienst du daran selbst kein Geld.

Anders ist es im Internet, denn du kannst ordentlich bezahlt werden, wenn du die Produkte anderer Marken und Shops empfiehlst. Diese Art des Geld verdienen im Internet eignet sich ebenfalls sehr gut für einen netten Nebenverdienst im Internet. Neben physischen Produkten wie Klamotten und Elektrogeräten, kannst du natürlich auch digitale Produkte weiterempfehlen, wie zum Beispiel einen besonders hilfreichen Videokurs zu einem bestimmten Thema. Digitale Produkte zu empfehlen lohnt sich in den meisten Fällen viel mehr für dich, da physische Produkte meist mit einer Provision von unter 10% gehandelt werden und digitale Produkte mit bis zu 50% und mehr.

Der Beste Weg Zuhause nebenbei Geld zu verdienen

Passiv Geld verdienen als AffiliateNach dem ich dir jetzt 3 Möglichkeiten vorgestellt habe, möchte ich dir meine persönliche Empfehlung aussprechen, wie du von nun an ein passives Nebeneinkommen von Zuhause aus erzielen kannst. Wenn du bereit bist, einmalig für wenige Tage etwas Zeit zu investieren, um dann langfristig und vor allem passiv Nebenverdienste zu generieren, dann empfehle ich dir Möglichkeit Nummer 3 "Produkte empfehlen und Provisionen verdienen". Warum? Ganz einfach, du kannst beispielsweise einen Blog aufbauen und über deine Erfahrungen mit anderen Produkten berichten.

Mögliche Produkte, die du empfehlen kannst, um damit Geld zu verdienen:

  • Handys,
  • Fernseher,
  • T-Shirts,
  • Schuhe,
  • Uhren,
  • Staubsauger,
  • Waschmaschinen und vieles mehr um als Nebenjob im Internet Geld zu verdienen.

Falls es das Produkt auf Amazon gibt, ist das sehr gut, denn dann kannst du dich kostenlos bei dem Partnernetzwerk von Amazon anmelden und über eigene Links auf die Produktseite von Amazon verlinken, sodass du bei jedem Kauf automatisch eine Provision erhältst. Der Vorteil ist hier ganz klar, dass du nur einmal etwas Zeit investieren musst und danach dauerhaft und passiv Nebeneinnahmen erzielst. Je nach dem, wie viele Produkte du getestet und bewertet hast, kannst du allein damit mit Sicherheit 500€ und mehr nebenbei im Internet verdienen.

Vergiss nicht das Gewerbe anzumelden

Da du hierbei gewerblich handelst, ist eine Gewerbeanmeldung bei dieser Tätigkeit zwingend erforderlich. Die Gewerbeanmeldung kostet je nach Gemeinde zwischen 15-35€ einmalig und danach kannst und darfst du offiziell Geld mit nebenberuflichen Tätigkeiten verdienen. Oft wird hierbei von einer sogenannten Kleinunternehmung gesprochen, dafür brauchst du nicht extra ein Kleingewerbe anmelden, sondern bleibst zunächst ein Kleingewerbe, solange du nicht über 17.500€ im ersten Jahr kommst. Wie bereits mehrfach gesagt, kannst du im Zweifelsfall aber zu einem kompetenten Steuerberater gehen und ihn konsultieren.

Ich hoffe, dass dir dieser Artikel gefallen hat und du nun mehr darüber erfahren hast, wie du nebenbei im Internet und vor allem von Zuhause Geld verdienen kannst. Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung und alles Gute! Falls du daran interessiert bist, dir ein eigenes Online-Business aufzubauen und weit aus mehr als die eben genannten 500€ im Monat verdienen möchtest, dann schau dir doch mal meine Präsentation an und erfahre wie es geht. Natürlich kannst du auch dieses Business komplett von Zuhause aus betreiben.

Denis Hoeger CaballeroDenis Hoeger Caballero hat es zum erfolgreichen Internet-Unternehmer geschafft. Heute ist er Marketing-Experte und hilft anderen Unternehmern dabei, im Internet erfolgreich Umsätze zu generieren.

© 2017 Selfmade Millionen Club

100.000€ in 10 Monaten verdienen?

Tracking Pixel